Newsletter


Wir versprechen Ihnen, mit Ihren Daten sorgfältig umzugehen.

Artikel-Schlagworte: „Motivation“

Der Mensch ist, was er denkt

Forschungsergebnisse zeigen, daß jeder Mensch am Tag durchschnittlich 50.000-mal mit sich selbst spricht. Bei den meisten Selbstgesprächen geht es um die eigene Peson. Wissenschaftlern ztufolge sind rund 80% dieser Gespräche negativ.

Es sind die negativen Gedanken, die unser Verhalten kontrollieren. Negative Gedanken haben einen großen Einfluß auf unseren Körper. Sie schwächen ihn, verkrampfen, lassen ihn Schweiß ausbrechen. Positive Gedanken entspannen, schaffen Aufmerksamkeit, bringen Sie zum Lächeln usw. Sie schaffen einfach Wohlbefinden und sind ein wirksamer Schutz gegen viele Krankheiten.

Verlassen Sie die Opferrolle, werden Sie selbstbewußt! Fragen Sie sich ständig: Hilft mir dieser Gedanke oder schadet er mir?

Bei Besprechungen lassen Sie die Gruppen-Teilnehmer erzählen, was sie alle in der letzten Woche Positives erlebt haben. Sie weden staunen, wie sich manche negative Gedanken verflüchtigen.

Weshalb Sie einen Beirat brauchen

In jedem Unternehmen werden täglich Entscheidungen getroffen. Einige davon sind für die Entwicklung des Unternehmens von existenzieller Bedeutung.

In meiner Tätigkeit als Berater und Trainer wird mir immer wieder bewußt, wie leicht sich mittelständische Unternehmer im sogenannten Tagesgeschäft verlieren können. Statt an Ihren Firmen zu arbeiten, arbeiten sie vielmehr in ihren Firmen und haben weder Zeit noch Muße, um über ihr Geschäft nachzudenken.

Ein Beirat aus vertrauensvollen und verantwortungsbewußten Persönlichkeiten ist hier eine große Hilfe. Der Personenkreis kann sich aus Geschäftsführungskollegen und/oder leitenden Mitarbeitern (intern) oder Steuerberater, Banker, Freuden oder Berater (extern) zusammensetzen.

Hier erfahren Sie mehr fluegge-management.de/kontakt

Was halten Sie von erfolgreichen Tagesbesprechungen?

In zahlreichen Unternehmen ist dafür angeblich keine Zeit. Dabei sind richtig durchgeführte Tagesbesprechungen immer ein Erfolg. Zum einen werden alle verantwortlichen Mitarbeiter informiert, zum anderen kann bei Engpässen und Hindernissen sofort sinnvoll gehandelt werden.

Wichtig ist, daß die Besprechung regelmäßig und zum gleichen Zeitpunkt und nur 10 bis 15 Minuten stattfinden. In dieser kurzen Zeit können alle wesentlichen Punkte angesprochen werden. Aus den Engpässen und Hindernissen werden Schlüsse gezogen. Auf diese Weise ist es möglich, die Arbeitsabläufe im Unternehmen ständig zu verbessern und die Fehlerquote zu senken.

Teilnehmen werden an diesen Besprechungen alle Beschäftigten, die Verantwortung tragen. Der Unternehmer oder eine Führungskraft leitet sie. Eine gute Tagesbesprechung fördert die Zusammenarbeit der Gruppe, die Gruppen-Intelligenz, klare und eindeutige Information und wirtschaftliches Produzieren. – Probieren Sie es aus!

Begeisterung

Es ist völlig gleichgültig, welche Pläne Sie umsetzen, welche Ziele Sie erreichen wollen: Mit Begeisterung klappt es besser.
Der amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson (1803-1882) drückte es so aus: “Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes erreicht worden.”

Begeisterung wirkt motivierend, ist ansteckend und tut gut. Dabei ist nicht die aufgesetzte, angelernte und unnatürliche Begeisterung gemeint. Es ist die Begeisterung aus Ihrem Inneren, aus Ihrer Überzeugung und aus Ihrem Willen zum Erfolg gemeint.

Versuchen Sie es, Sie werden begeistert sein.