Newsletter


Wir versprechen Ihnen, mit Ihren Daten sorgfältig umzugehen.

Artikel-Schlagworte: „Führung“

Der Mensch ist, was er denkt

Forschungsergebnisse zeigen, daß jeder Mensch am Tag durchschnittlich 50.000-mal mit sich selbst spricht. Bei den meisten Selbstgesprächen geht es um die eigene Peson. Wissenschaftlern ztufolge sind rund 80% dieser Gespräche negativ.

Es sind die negativen Gedanken, die unser Verhalten kontrollieren. Negative Gedanken haben einen großen Einfluß auf unseren Körper. Sie schwächen ihn, verkrampfen, lassen ihn Schweiß ausbrechen. Positive Gedanken entspannen, schaffen Aufmerksamkeit, bringen Sie zum Lächeln usw. Sie schaffen einfach Wohlbefinden und sind ein wirksamer Schutz gegen viele Krankheiten.

Verlassen Sie die Opferrolle, werden Sie selbstbewußt! Fragen Sie sich ständig: Hilft mir dieser Gedanke oder schadet er mir?

Bei Besprechungen lassen Sie die Gruppen-Teilnehmer erzählen, was sie alle in der letzten Woche Positives erlebt haben. Sie weden staunen, wie sich manche negative Gedanken verflüchtigen.

Zwei Drittel aller Beschäftigten sind unzufrieden

Das schrieb Prof. Martin-Niels Däfler in der FAZ vom 13. März 2017. Mehr als jeder Dritte fühle sich nicht richtig gefordert. Im Ergebnis heißt das, die Mehrheit der in Deutschland Beschäftigten sei weit entfernt davon, glücklich im Beruf zu sein.

Die Unterschiede in der Bewertung sind abhängig vom Alter und vom Typ. Bei den Geschlechtern gab es keine nennenwerte Unterschiede.

Als Hauptursachen der Unzufriedenheit lassen sich folgende Themenfelder identifizieren: Kommunikation, Kompetenzen und Kollegialität. Diese drei “magischen K” seien hauptverantwortlich für Glück oder Unglück am Arbeitsplatz, heißt es in dem Beitrag weiter.

Und für diese Themen sind die Führungsverantwortlichen zuständig. In so gut wie allen Veröffentlichungen über Arbeitszufriedenheit schneidet die Führung in den Unternehmen nicht besonders gut ab. Das ist erstaunlich, wenn als erwiesen gilt, daß zufriedene Mitarbeiter die besseren Mitarbeiter sind.

Die Macht der Gedanken: Wie Sie außergewöhnliche Ziele erreichen

Jetzt ist Herbst, und viele Mittelständler hoffen auf ein großes Weihnachtsgeschäft. Einige Mittelständler nehmen diese Jahreszeit zum Anlaß, um sich Gedanken über das kommende Jahr zu machen. Diese Gedanken münden fast immer in eine Formulierung der Umsatzsteigerung. Es heißt dann, 5% oder 8% werden wir wohl schaffen.

Nun behaupte ich, 5% oder 8% Umsatzsteigerung können in der normalen Routine geschafft werden. Dazu bedarf es keiner Geistesanstrengung.

Wie wäre es mit 15%? Das ist das Dreifache von 5% und fast doppelt so viel wie 8% und wahrscheinlich für die meisten Unternehmen ein außergewöhnliches Ziel.

Wenn wir einmal von den üblichen Bedenkenträgern absehen, weckt diese Herausforderung gewaltige Geisteskräfte in uns, wir müssen sie zu nutzen wissen. Sie kennen doch den Spruch: Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Dazu gehören natürlich ausgezeichnete Führungsqualitäten der Verantwortlichen und Beharrlichkeit, um wirklich Erfolg zu haben.

Sie wollen mehr wissen oder glauben mir nicht? Schreiben Sie mir hier

Start in die zweite Phase –> unternehmensWert: Mensch

Gut beraten in die Zukunft

Demografischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe oder Nachwuchsmangel – die personellen Anforderungen an Unternehmen sind vielfältig, die Bindung von Fachkräften ist eine branchenübergreifende Herausforderung. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlen jedoch oft die Ressourcen, um diese Herausforderungen anzugehen.

Hier setzt das Beratungsprogramm unternehmensWert:Mensch an. Mit passgenauen Beratungsdienstleistungen unterstützt es kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien. Nach einer erfolgreichen Modellphase wird das Programm nun bundesweit angeboten.

Geplanter Start: August 2015.

Was halten Sie von erfolgreichen Tagesbesprechungen?

In zahlreichen Unternehmen ist dafür angeblich keine Zeit. Dabei sind richtig durchgeführte Tagesbesprechungen immer ein Erfolg. Zum einen werden alle verantwortlichen Mitarbeiter informiert, zum anderen kann bei Engpässen und Hindernissen sofort sinnvoll gehandelt werden.

Wichtig ist, daß die Besprechung regelmäßig und zum gleichen Zeitpunkt und nur 10 bis 15 Minuten stattfinden. In dieser kurzen Zeit können alle wesentlichen Punkte angesprochen werden. Aus den Engpässen und Hindernissen werden Schlüsse gezogen. Auf diese Weise ist es möglich, die Arbeitsabläufe im Unternehmen ständig zu verbessern und die Fehlerquote zu senken.

Teilnehmen werden an diesen Besprechungen alle Beschäftigten, die Verantwortung tragen. Der Unternehmer oder eine Führungskraft leitet sie. Eine gute Tagesbesprechung fördert die Zusammenarbeit der Gruppe, die Gruppen-Intelligenz, klare und eindeutige Information und wirtschaftliches Produzieren. – Probieren Sie es aus!

Gute Nachricht für den Mittelstand!

An dem EU-Projekt “unternehmensWert: Mensch” beteiligten sich 3000 Unternehmen. Damit ist das Kontingent der Modellphase abgeschlossen.

Geplant ist eine Fortsetzung des Projektes für ganz Deutschland ab April 2015. Es sind noch nicht alle Einzelheiten verabschiedet. Allerdings wird ein Schwerpunkt die Initiierung von Veränderungsprozessen und die Einbeziehung der betrieblichen Interessenvertretung und der Beschäftigten sein.

Auf jeden Fall besteht weiter die große Chance, für innerbetriebliche Veränderungen zur Zukunftsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Fördermittel zu erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie unverbindlich von mir.

Praxis-Seminar für Führungskräfte der Druckindustrie

Der so genannte “Innere Schweinehund” läuft uns immer wieder über den Weg. Zu erkennen ist er auf vielfältige Weise: Manchmal werden unberechtigte Kundenwünsche erfüllt, Arbeitsabläufe sind teilweise unwirtschaftlich oder die Bearbeitung gelieferter Druckdaten wird nicht berechnet. In allen Fällen wird Geld verschenkt.

Aus zahlreichen Gesprächen mit Geschäftsführern, Technischen Leitern oder Sachbearbeitern ergab sich eine riesige Palette an “Inneren Schweinehunden”, die so menschlich wie unnötig sind. Sie sind daher verbesserungswürdig und garantiert gewinnsteigernd.

In meinem Praxis-Seminar
Wie Sie durch Aufmerksamkeit und Konsequenz Ihren Gewinn verdoppeln
geht es genau um diese Punkte.

Durch Aufmerksamkeit erkennen Sie eine Reihe von Schwachpunkten, die Ihr Unternehmen viel Geld kosten. Durch Konsequenz reduzieren Sie diese Schwachpunkte, damit das Geld im Unternehmen bleibt.

Zahlreiche der umfangreichen Themen können Sie sofort umsetzen und auf diese Weise den Gewinn Ihres Unternehmens steigern oder verdoppeln.

Dieses grundsolide Seminar ist im wahren Sinn des Wortes Geld wert!

Eine Themenauswahl finden Sie auf dieser Seite unter “Termine”.

Erfolgreicher Start des Projektes “unternehmensWert: Mensch”

Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie von der EU geförderte Projekt “unternehmensWert: Mensch” hatte einen guten Start. Zahlreiche Unternehmer entschlossen sich zur Teilnahme, weil sie in diesem Angebot eine große Chance sehen, ihr Unternehmen für die Zukunft fit zu machen.

Im Zuge des zunehmenden Facharbeitermangels und des wachsenden Wettbewerbs sind Themen wie Personalführung, Teamentwicklung und Führungskräftenachwuchs auch für KMU’s aktuelle Ansatzpunkte.

Die Themenpalette ist umfangreich angelegt, so daß jedes Untenehmen die für seinen Bereich relevanten Schwerpunkte finden kann. Nutzen Sie die Chance, sich Ihr Unternehmen einmal in Ruhe mit Hilfe eines Fachberaters anzusehen. Verstärken Sie Ihre Stärken und entfernen Sie sich von den meisten Wettbewerbern.

Zugegeben, das ist mit Arbeit verbunden – aber der anschließende Erfolg belohnt die Mühe um ein Vielfaches. Fangen Sie einfach an. Wenn Sie Fragen haben, schicken Sie mir eine Nachricht.

Weiterbildung – muß das sein?

“Wenn Sie glauben, Bildung sei teuer, dann versuchen Sie es doch einmal mit dem Gegenteil: Unwissen!” Das sagte Benjamin Fanklin (1706-1790), Buchdrucker und Verleger, bedeutender US-Staatsmann.

Benjamin Franklin setzte sich zu seiner Zeit sehr dafür ein, dem Volk die Möglichkeit zur Bildung zu geben. Heute verfügen wir über alle nur denkbaren Möglichkeiten.

Eine große Zahl Unternehmer und Führungskräfte aus KMU’s ist an technischen Weiterbildungen äußerst interessiert. Doch die Technik ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist die kaufmännische, und die ist genau so wichtig. Das Herstellen von Produkten hilft dem Unternehmen nichts, wenn diese Produkte nicht zu einem angemessenen Preis verkauft werden können. Zu den kaufmännischen Kenntnissen kommen noch die bedeutsamen Kenntnisse in Menschenführung hinzu. Wer mit Menschen gut umgehen kann, arbeitet in jeder Hinsicht erfolgreicher. Und er wächst in seiner Persönlichkeit.

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Weiterbildung in Seminaren, Büchern, Videos, Fachzeitschriften, Vorträgen usw.

Manfred Flügge

Exklusiv für Druckereien

Lassen Sie sich nicht von den negativen Nachrichten aus der Branche beeinflussen. Werden Sie aktiv, richten Sie Ihre Druckerei auf eine erfolgreiche Zukunft aus. Betrachten Sie Ihre Druckerei einmal aus einer anderen Perspektive. Sie werden verblüfft sein, welch neue strategische Möglichkeiten sich Ihnen bieten.

Training für Ideen und die Motivation zur Umsetzung bekommen Sie in meinem Praxis-Semiar
Neue Strategie entwickeln und Wunschkunden gewinnen.
Dieses Seminar ist spziell für kleine und mittlere Druckereien konzipiert.

Einzelheiten finden Sie auf dieser Website unter der Rubrik “Termine”.